Von Sport bis Gesundheit - das Atlantis Erlebnisbad in Ulm bietet die perfekte Mischung für die ganze Familie.

Daten

Gebäudetyp Schwimmbäder
Fläche 8.000 m²
LandDeutschland
VerlegerARGE

In ein Schwimmbad zu gehen, um im 25-Meter-Becken ein paar Runden zu drehen - das war einmal. Heute sind Erlebnisbäder für die gesamte Familie gefragt. In Ulm wurde genau ein solches Erlebnisbad neu eröffnet. Es deckt die sechs Säulen Sport, Gesundheit, Freizeit, Erholung, Gastronomie und Freiluftbereich perfekt ab. Ein solches Projekt ist natürlich eine Herausforderung für jeden Fliesenleger. Drei Ulmer Firmen haben sich dafür zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengetan und ein Meisterstück vollbracht.

 

Das Projekt "Atlantisbad" - ein Überblick

Mit über einem Dutzend verschiedener Wasserflächen, einem Sauna-, Wellness- und Gesundheitsbereich, sowie diversen gastronomischen Einrichtungen gilt das nach der sagenhaften und antiken Insel benannte Atlantisbad als die größte und modernste Freizeiteinrichtung dieser Art in Süddeutschland. Ein weiterer Superlativ ist die kurze Bauzeit.

Vom ersten Spatenstich im August 1997 über das Richtfest im Mai 1998 bis zur Eröffnung im Dezember 1998 vergingen nicht einmal vierzehn Monate. Annähernd 5.000 m² Wasserfläche hat das Atlantis zu bieten, aufgeteilt in 13 verschiedene Wasserflächen, die teilweise ineinander übergehen. Neben einem Wellenbecken, Thermalwasser- und Außenbecken wurde auch an die Sportler gedacht: Ihnen steht ein Sportschwimmer-Becken zur Verfügung, das 25-Meter-Bahnen und eine durchgehende Wassertiefe von 1,65 bis 1,85 Meter hat. Die Saunalandschaft ist mit Blockhäusern und Kaltwasserbecken im Freien ausgestattet und bietet klassische finnische und römische Saunen, ein türkisches Bad und ein marokkanisches Sole-Schlammbad. Gesundheits- und Fitnessbereiche bieten sowohl Möglichkeiten zur Entspannung als auch zur körperlichen Ertüchtigung.

 

Die Verlegung der Keramik

Bei der Verlegung der Fliesen haben sich die Verlegebetriebe das Auftragslos geteilt und im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft zu einer termingerechten Fertigstellung des Atlantis beigetragen. Der zuständige Projektleiter wurde hier sehr stark von einem Objektberater der Marke codex unterstützt. Speziell auf die Verhältnisse vor Ort zugeschnittene Aufbauempfehlungen sowie eine ständige Objektbetreuung gaben die Sicherheit, schnell und gut reagieren zu können.

Vorbereitende Arbeiten im Beckenbereich
Bevor mit den Verlegearbeiten begonnen wurde, sollte eine 14-tägige Probefüllung die Wasserundurchlässigkeit des Beckens feststellen. Dabei wurden Betonstellen bemerkt, die sachgerecht nachgebessert werden mussten. Dafür verwendete das Verlegeteam codex NC 350 einen Reparatur-Feinspachtel mit spezieller Feinkorn-Sieblinie.

Dickere Schichten wurden mit einem Dickspachtel codex NC 365, mit dem eine sehr frühe Verlegereife erreicht wird, ausgebessert. Solche vorgemischten Spezial-Trockenmörtel, wie hier UZIN NC 192, sind speziell zur Herstellung rasch erhärtender und somit sehr früh verlegereifer Zement-Schnellestriche ausgelegt. Sie eignen sich deshalb ideal für termingebundene Estrichreparaturen und Kleinflächen, bei denen das Mischen von Zement und Sand vor Ort nicht wirtschaftlich ist.

Gründliche Untergrundvorbereitung
Als Wandbekleidung wurden Buchtal-Spaltplatten im Format 240 x 115 mm ausgewählt. Auch hier gab es knifflige Situationen: So gestaltete sich beispielsweise die Verlegung im Kinderbecken mit Babymulde und Spielecke wegen der runden Konstruktion sehr zeitaufwendig. Um die Poren des Untergrundes zu schließen und Staub zu binden wurden die Wand- und Bodenflächen mit codex Fliesengrund, einer Schutzgrundierung auf Dispersionsbasis, vorbehandelt. Die eigentliche Verlegung erfolgte mit codex Power Flex Turbo, einem zementären, hoch kunststoffvergütetem und schnellhärtendem Dünnbettmörtel.

Gestaltung des Eingangsbereichs
Im Eingangsbereich des Atlantis wurden ca. 600 m² Feinsteinzeug im Format 30 x 30 cm des Herstellers Briare verlegt. Da auch bei diesem relativ großen Format eine schnelle und sichere Verlegung gefordert war, verwendete das Verlegeteam den codex Power Grip einen gießfähigen, hoch kunststoffvergüteten Dünnbettmörtel.

Verwendete Produkte

FG 300

Die Grundierung codex FG 300 ist ein Dispersionsvorstrich für saugfähige, mineralischer Untergründe. Die FG 300 ist vielseitig verwendbar, wasserverdünnbar und anwendungsfreundlich und bietet durch das gute Eindringungsvermögen höchste Sicherheit.

NC 395

Die Gefällespachtelmasse codex NC 395 ist eine fließfähige Zement-Bodenspachtelmasse für Schichtdicken von 3-50 mm. Sie ist optimal geeignet für die Herstellung von Gefällespachtelungen bis 4% im Innen- und Außenbereich.

Verlegesysteme für Estrich, Boden und Parkett

Maschinen und Spezialwerkzeuge zur Untergrundvorbereitung und Verlegung von Bodenbelägen

Komplettsortiment für die Neuverlegung, Renovierung und Werterhaltung von Parkettfußböden

Funktionelle Bodenbeschichtungen mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten

Verlegesysteme für Fliesen und Naturstein

Hochwertige Maler-, Putz- und Trockenbauwerkzeuge