Großküche und Mitarbeiterrestaurant bei Boehringer Ingelheim

Im Herzen Rheinhessens hat die Firma Boehringer Ingelheim ihren Hauptsitz. Um der stetig wachsenden Belegschaft die Möglichkeit zu bieten, die Mittagspause mit gesundem Essen und in angenehmer Atmosphäre zu verbringen, eröffnete auf dem Firmengelände der Zentrale kürzlich ein neues Mitarbeiter-Restaurant. Auf rund 1.900 m² finden rund 3.500 Mitarbeiter einen Platz. Allein die Großküche umfasst 1.930 m² zu verlegende Boden- und Wandflächen.

 

Die beste Pflege und größte Aufmerksamkeit können nicht vermeiden, dass sich in einer Großküche Medien wie Wasser, Säuren, Fette und Öle ausbreiten. Bei Rissen oder Beschädigungen im Belag dringen diese in den Untergrund ein und der Estrich beginnt sich nach und nach zu zersetzen. Dies betrifft dann in der Konsequenz schlimmstenfalls auch die darunter liegende Tragkonstruktion. Eine vollständige Abdichtung ist daher unumgänglich. Darum wurde in den Nassbereichen mit der Abdichtungsbahn codex Hydrostop abgedichtet. Codex Hydrostop ist eine weich eingestellte Polyethylenbahn mit beidseitig aufgebrachtem Vliesgewebe, um einen sicheren Haftverbund mit dem Dünnbettmörtel sicherzustellen. Aufgrund des einlagigen Aufbaus war eine schnellere Verarbeitung möglich. Das Produkt erfüllt als Verbundabdichtung die hier geforderte Beanspruchungsklasse „C“ entsprechend den Prüfgrundsätzen.

Die Abdichtungsbahnen wurden im Wandbereich mit dem flexiblen, schnell erhärtenden Dünnbettmörtel codex Power RX 6 Turbo verklebt. Durch seine schnelle Erhärtung und die kristalline Wasserbindung wird sichergestellt, dass nur geringe Mengen Feuchtigkeit in den Untergrund gelangen und die Flächen dadurch sehr schnell belegt werden können. Am Boden wurden die Bahnen mit der flexiblen 2-K Verbundabdichtung codex EPO 2000 verklebt, dies bietet die höchstmögliche Sicherheit in diesem hochbelasteten Bereich. Die Stöße der Bahnen wurden komplett mit der 2-K Epoxidharz-Verbundabdichtung codex Epo 2000 verklebt, die dafür sorgt, dass auch die Überlappungen zuverlässig dicht und belastbar sind. Hierdurch ist gewährleistet, dass die Abdichtung der Beanspruchungsklasse „C“ entspricht.

 

Widerstandsfähiges Material für die Verlegung und Verfugung

Die Verlegung der Wand- und Bodenfliesen erfolgte mit dem flexiblen Dünnbettmörtel codex Power CX 3. Dieser C2 TE S1 Mörtel gewährleistet durch seine hervorragende Verarbeitbarkeit sowie die sehr gute Anhaftung einen zügigen Arbeitsfortschritt und ist dank der frühen Erhärtung schnell verfugbar. Nachfolgende Arbeitsschritte können somit rasch ausgeführt werden. Zur Verfugung wurde eine extrem widerstandsfähige Fugenmasse gewählt: codex Resist, ein hochfester Spezial-Fugenmörtel für die Verfugung von keramischen Belägen in Bereichen mit hoher Beanspruchung. Dieser erfüllt trotz seiner zementären Zusammensetzung die Mindestanforderungen für Reaktionsharzfugenmörtel bezüglich der Abrieb- und Druckfestigkeit. Dadurch ist codex Resist widerstandsfähig z. B. gegen Hochdruckreinigerbelastung und weist im Vergleich zu entsprechenden zementären Fugenmörteln eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegenüber einer Vielzahl von Chemikalien auf.

In der Spülküche wurden keine Kompromisse eingegangen. Darum wurde die hoch chemikalienbeständige Epoxidharzfuge codex Epo Tix eingesetzt. Hierbei handelt es sich um einen Reaktionsharzfugenmörtel mit sehr guter Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, aggressive Wässer und Chemikalien, Salze und mechanische Beanspruchung. Für den sicheren Einbau der Abläufe, Rinnen und Ausgusswannen wurde ein Epoxidharz-gebundenes System gewählt. Dies wurde gemischt aus dem hochfesten und hoch widerstandsfähigen 2-K Epoxidharzbindemittel codex ER 100 und dem Uzin XS Sand, im Mischungsverhältnis 1:10. Dieser praktisch schwundfreie Mörtel garantiert eine dauerhafte Verbindung zur Rinne und fixiert diese zuverlässig für eine lange Lebensdauer.

 

Restaurant-Bereich: Großformatfliesen auf 1.900 m²

Der Restaurant-Bereich wurde in ansprechenden modernen Design gestaltet. Die Verlegung der 80 x 80 cm Großformatfliesen zeigte einige Herausforderungen, die es hier zu meistern galt: Die Fläche sollte ein monolithisch wirkendes, gesamtheitliches Bild ergeben.

Der Untergrund bestand aus einem Zementestrich mit Fußbodenheizung und verfügte bauseits bereits über vorhandene Bewegungs- und Feldbegrenzungsfugen. Besondere Herausforderung war es, mit dem Fugenbild über die extrem große Fläche einen harmonischen Gesamteindruck zu schaffen – trotz der Bewegungsfugen. Die Optik des Bodenbelags sollte am Ende einheitlich und ohne störende Einflüsse sein. Um für die Sicherheit und einen funktionsfähigen Bodenbelag zu garantieren, wurde entschieden, eine Entkopplungsbahn unter die Fliesen zu verlegen. Diese Entkopplung hat die Aufgabe, die unterschiedlichen Spannungen zwischen dem Verlegeuntergrund und dem Belag, sprich dem beheizten Estrich und den Fliesen, auszugleichen.

 

Verlegung

Für die sichere und haltbare Verlegung der großformatigen Fliesen wurde der Großformatkleber codex Power RX 8 eingesetzt. Dieser ist sehr gut zu verarbeiten und haftet exzellent am Untergrund und an den Fliesen an. Durch die kristalline Wasserbindung trocknet er sehr schnell und ist bereits nach etwa 4 Stunden begehbar. Das Verfugen kann bereits direkt nach Begehbarkeit erfolgen. Vollständige Belastbarkeit ist nach 3 Tagen gegeben. Somit ist gewährleistet, dass die nachfolgenden Arbeiten zügig nach der Bodenverlegung weitergeführt werden können. Die anschließende Verfugung wurde mit dem Flex-Fugenmörtel codex Brillant Flex Basic in der Farbe Grau ausgeführt. Seine gute Verarbeitbarkeit gepaart mit schneller Erhärtung und Farbstabilität zeichnen dieses Material aus.

Galerie

Downloads

    Verlegesysteme für Estrich, Boden und Parkett

    Maschinen und Spezialwerkzeuge zur Untergrundvorbereitung und Verlegung von Bodenbelägen

    Komplettsortiment für die Neuverlegung, Renovierung und Werterhaltung von Parkettfußböden

    Funktionelle Bodenbeschichtungen mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten

    Verlegesysteme für Fliesen und Naturstein

    Hochwertige Maler-, Putz- und Trockenbauwerkzeuge